Physiotherapie Köln | Köln Physiotherapie

Das sog. „Bobath-Konzept“ wurde in den 1940er Jahren von der Physiotherapeutin Barta Bobarth und ihrem Ehemann, der Neurologe und Kinderarzt war, entwickelt. Die Methode geht davon aus, dass das Gehirn nach schweren Schäden oder Leiden Bewegungsabläufe und Aufgaben neu lernen kann.

Diese Methode kann sehr gut bei Säuglingen eingesetzt werden, die beispielsweise bedingt durch eine beengte Lage im Mutterleib in den letzten Schwangerschaftswochen einen muskulären Schiefhals, Sichel-, Klumpfüßchen oder ähnliche Beschwerden haben. Außerdem kommt es sehr häufig vor, dass die körperliche Entwicklung ein wenig 'hinterherhinkt'. Diese Dinge lassen sich sehr gut mit der Behandlung nach dem Bobath-Konzept auf spielerische Art und Weise behandeln, sodas das Kind oder der Säugling gar nicht mitbekommt, dass es therapiert wird. Jede unnötige Belastung des Kindes sollte unbedingt vermieden werden.

Auf diese Art und Weise kommt das Kind immer gerne in Behandlung und macht automatisch mit, welches den schnellen Behandlungserfolg ausmacht. Da ich besonders gern mit den ganz kleinen Patienten arbeite, macht mir dies viel Freude.

Mehr über meine Behandlungsgebiete: Physiotherapie Köln Innenstadt

 

Physiotherapeutin Bettina Pfalz aus Köln
Frau Pfalz hat mir besonders mit Ihrem Ansatz aus der Schmerztherapie sehr geholfen. Als jahrelanger Schmerzpatient fand ich Ihren ruhigen und freundlichen Ansatz überzeugend - wenn auch nicht billig, dafür aber umso erfolgreicher! Empfehlung für Köln.

 

Mit einer schweren Verspannung im Halswirbelbereich habe ich bei Frau Pfalz beste Erfahrungen gemacht und war nach schon wenigen Behandlungen (manuelle Therapie) wieder top-fit. Kann ich nur empfehlen!

 

Es ist echt selten, dass ich so kompetent und angenehm behandelt wurde. Mag normalerweise sowas nicht und fühlte mich aber bei ihr sehr entspannt und hatte Vertrauen zu ihr!